Gesetze für Assistenzhunde in Deutschland

In Deutschland gibt es ein Gesetz

für Assistenzhunde.

Eine Frau im Rollstuhl und ein stehender Mann sind mit einem Gleich-Zeichen, zwischen ihnen, dargestellt. Es soll verdeutlichen, dass alle Menschen gleich sind.

Im Gesetz steht:

Keiner darf Menschen mit Behinderung
schlechter als andere behandeln.


Darum soll alles barrierefrei sein.
Zum Beispiel sind Treppen eine Barriere
für Rollstuhlfahrer.
Barrierefrei sind Rollstuhl-Rampen.

Ein Rollstuhl ist ein Hilfsmittel.

Gesetzbuch


Assistenhunde sind auch ein Hilfsmittel.
Das steht im Gesetz.


Darum dürfen Menschen mit Assistenzhunden
ihre Hunde überall dabei haben.


Zum Beispiel auch: 

  • im Krankenhaus
  • im Flugzeug
  • an Orten, wo sonst keine Hunde sein dürfen.








 
 
 
 
E-Mail
Instagram